Aus aller Welt

Nachrichten rund um den Globus

Aus aller Welt

Florian Rösch und Britta Kägler (Passau) laden nach zwei Jahren Corona-bedingter Abstinenz alle Görres-Mitglieder im Raum München und Interessierte zu einem ersten Münchener Görres-Treffen ein - erst einmal noch ohne Vortrag. Beabsichtigt ist eine regelmäßige Wiederaufnahme der Vorträge. Man trifft sich also am Dienstag, dem 28. Juni, um 19 Uhr im Garten des „Atzinger”, in direkter Nähe zur Universität. Die genauen Informationen kommen aber rechtzeitig vor dem 28. Juni. Eine Anmeldung bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. ist daher erwünscht. 

Das Regensburger Institut Joseph Ratzinger hat am 18. Juni in Kooperation mit der deutschen Joseph Ratzinger/Papst Benedikt XVI. - Stiftung eine Matinée zum 95. Geburtstag von Papst em. Benedikt XVI. im Hubertussaal von Schloß Nymphenburg in München organisiert. Dabei wurden herausragende Ansprachen und Reden von Achim Buckenmaier, Christian Schaller, Nuntius Eterovic, Georg Gänswein und Marianne Schlosser (Hauptvortrag) gehalten, während Gudrun Sailer durch das Programm führte. Somit waren allein drei Mitglieder des RIGG beteiligt. Die Festfeier ist nun auf KathTube zu sehen.

KathTube-EWTN

Am Donnerstag, 23. Juni, referiert Dr. Ignacio García über "El Archivo del Camposanto Teutónico, una venta a una minoría en el Vaticano en la Historia Moderna y Contemporánea". Der online-Vortrag um 16.20-17.00 Uhr findet im Rahmen des Symposiums "Los archivos eclesiásticos en la construcción de la Memoria del Mundo" (UNESCO - Comité Mex. Memoria del Mundo/Centro de Conocimiento de Memoria del Mundo Vizcaínas/ Centro de Estudios de Historia de México, Fundación Carlos Slim) statt. Nach dem Eröffnungsvortrag folgen zwei Sitzungen, die sich insbesondere mit mexikanischen Kirchenarchiven (Diözesan- aber auch Ordensarchive) befassen. Interessierte mögen Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. direkt kontaktieren.

In Hildesheim haben sich mehrere universitäre und kirchliche Einrichtungen zusammengetan, um eine vielversprechende, ja glänzende Tagung mit einer ganzen Reihe von Highlights dem interessierten Publikum anzubieten. Anlass ist: 1000 Jahre Bischofsweihe des Mönchs Godehards als Bischof von Hildesheim. Federführend sind Jörg Bölling (Universität), Monika Suchan (Dombibliothek) und Thomas Scharf-Wrede (Bistumsarchiv). Die Tagung bietet geradezu eine kompakte Einführung ins Mittelalter mit Vorträgen zur Kunst, Geschichte, Handschriftenkunde, Liturgie, Musik, Klosterkultur usw., ferner Gottesdienste und Ausstellungsbesuche. 

Programm 

Dr. Britta Kägler, Professorin für Bayerische Landesgeschichte und europäische Regionalgeschichte, hält - verzögert durch Corona - ihre Antrittsvorlesung an der Universität Passau zum Thema "Bildung neu denken Bayerns Bildungsoffensive und die Gründung der Universität Passau im bildungspolitischen Zusammenhang der 1960er und 1970er Jahre". Der Vortrag fügt sich in das 400-Jahr-Jubiläum der Universität ein. 

Weiterlesen …

Paul Kirchhof, Träger des Ehrenrings der Görres-Gesellschaft (2017), hat die diesjährige Gastprofessur der Joseph Ratzinger / Papst Benedikt XVI.-Stiftung an der Fakultät für Katholische Theologie der Universität Regensburg inne und wird dort vom 20. bis zum 24. Juni öffentliche Vorlesungen zur Frage "Kann es einen freiheitlichen Staat ohne Religion geben?" halten.

Verschoben auf Montag, 07.11.2022 bis Freitag, 11.11.2022 !

Programm

Bekanntlich versuchten die Nazis, laufende Lexikon-Unternehmen zu instrumentalisieren. Das bekannteste Beispiel ist das in den 1930er Jahren durchseuchte "Handwörterbuch des deutschen Aberglaubens" (1927-1942), das gleichwohl wegen seiner Materialfülle in jeder Bibliothek steht. Der Paderborner Priester Theodor Klauser, der 1925-1927 und 1931-1934 am Campo Santo Teutonico war, erhielt bereits 1935 von seinem Bonner Lehrer Franz-Joseph Dölger den Auftrag, ein Lexikon für Antike und Christentum zu entwerfen.

Weiterlesen …

Termin
Datum: 23.09.2022
Ort: Aachen

Endlich soll wieder eine normale Generalversammlung der Görres-Gesellschaft stattfinden, diesmal in Aachen. Am Samstagabend soll dann auch wieder das informelle "Römertreffen" sein (Interessierte melden sich bitte bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.).  Zur Teilnahme an der Generalversammlung melde man sich hier an, damit der Name dann auch im gedruckten Teilnehmerverzeichnis steht. Von Rom aus sind wohl Flüge mit Ryanair nach Köln am günstigsten (oder ggf. Eurowings).

Tagungsprogramm