Aus aller Welt

Nachrichten rund um den Globus

Aus aller Welt

Mit den Schimpftiraden der Reformationszeit beschäftigt sich ein Workshop des ZRKG in Eichstätt am 12./13. November. Das 16. Jahrhundert ist bekannt für seinen Grobianismus zwischen den Religionsparteien: Alles nicht so gemeint oder doch bierernst?

Programm

Die Universität Freiburg i.Br. veranstaltet am 4. Dezember einen Festakt zum 65. Geburtstag und somit zur Emeritierung von Prof. Dr. Helmut Hoping, Mitglied der Görres-Gesellschaft. Den Festvortrag hält Prof. Dr. Jan-Heiner Tück (Wien) zur jüdisch-christlichen Theologie. Hoping gehört zu den Kennern der Theologie Joseph Ratzingers und hat besonders auf dem Gebiet der Sakramententheologie publiziert. Er wird auf der Tagung "Kult des Volkes" in Rom referieren..   

Programm

Pater Rafael Rieger, aufgewachsen in Niederbayern, trat 2012 ins RIGG ein. Seit 2010 war er in Rom in der Glaubenskongregation, anschließend in der Bildungskongregation tätig. 2021 lehnte er einen Ruf auf den Lehrstuhl für Kirchenrecht an der Theologischen Fakultät Trier ab und ist stattdessen seit August 2021 Lehrstuhlinhaber an der Katholischen Universität Eichstätt. Gratulation!

Prälat Prof. Dr. Klaus Ganzer ist am 14. Oktober im Alter von 89 Jahren in München verstorben. Überraschend war es, insofern ich ihn noch vor gut einer Woche am Telefon gesprochen und sehr fidel angetroffen habe. Auch Rektor Fischer hatte noch vor wenigen Tagen Kontakt zu ihm. Mit Ganzer verlieren die Görres-Gesellschaft, das Römische Institut und das Priesterkolleg einen ihrer treuesten Freunde. In jahrzehntelanger Arbeit schloss er den zweiten Traktatband der Görres-Ausgabe des Trienter Konzils ab, den eigentlich Hubert Jedin hätte fertigstellen sollen. Ganzer kommt damit das Verdienst zu, dieses Jahrhundertwerk zu Ende geführt zu haben. 

Weiterlesen …

Die Buchhandlung Tyrolia am Wiener Stephansplatz hat "Altar und Kirche" in der Schaufensterauslage (siehe Foto). "Altar und Kirche" (Verlag Schnell und Steiner) wird in der zweiten Auflage wohl noch in diesem Jahr vergriffen sein, 1.800 Exemplare, von denen zumindest nach Ausweis des Worldcat nur 66 in Bibliotheken wanderten, die weitaus meisten also privat gekauft wurden. Die englische Übersetzung liegt bereits vor und wird wohl im nächsten Jahr erscheinen. 

Pfarrer Regamy Thillainathan, der in diesem Jahr längere Zeit am Campo Santo Teutonico war, ist während einer beeindruckende Jugendvigilfeier im gotischen Chor des Kölner Doms als Verantwortlicher der Berufungspastoral verabschiedet worden. Er wird künftig Theologenkonvikt und Priesterseminar leiten. Nach einer eindringlichen Predigt von Regamy (ab Minute 34,40) fand Diözesanjugendpfarrer Tobias Schwaderlapp bewegende Worte zum Abschied (ab 1:08:18).

Video

Prof. Chiara Cecalupo (Rom - PIAC) organisiert am 29. September (15.00 bis 17.30 Uhr) einen online-Studientag über die Geschichte der Christlichen Archäologie im 19./20. Jahrhundert mit Statements über die Geschichte epochaler Entdeckungen, ihre Auswirkungen auf die Forschung und ihre Bedeutung für die Popularisierung der Archäologie.

Programm mit LInk

Der Geschichtsverein der Diözese Rottenburg-Stuttgart veranstaltet am 16. Oktober eine Tagung über die Stadt Ulm und die Region zwischen Mittelalter und Neuzeit. Referenten sind Prof. Dr. Dieter J. Weiß und Dr. Markus C. Müller aus München. Es gibt Führungen durch das Ulm des Spätmittelalters.

Zum Programm