Wo Vergangenheit Zukunft hat

Wissenschaftszentrum für Geschichte seit 1888

Vorträge & Tagungen

Mariano Barbato: Wege zum digitalen Papsttum

Die Tagung, die im März 2017 vom Centrum für Religion und Moderne der Universität Münster und dem RIGG am Campo Santo Teutonico durchgeführt wurde und den politischen Aufstieg des Papsttums im Medienzeitalter untersucht hat, hat inzwischen weitere von Dr. Mariano Barbato initiierte Publikationen mit Vorträgen der Tagung hervorgebracht:

  • M. Barbato u.a. (Hg.), Wege zum digitalen Papsttum (2018): In diesem Sammelband mit 10 Beiträgen (u.a. von Isabella Tarsi, Johannes Löffler, Axel Heck und David Schmiedel) geht es um den Vatikan im Wandel medialer Öffentlichkeit. (Rezension von Josef Bordat in Die Tagespost, 24.10.2018)
  • Faith & international Affairs 15,4 (2017): In dieser Ausgabe der Zeitschrift liegt der Schwerpunkt auf politikwissenschaftlichen Beiträgen, u.a. von Timothy A. Byrnes, Mathias Albert, Thomas Diez und Adrian Hänni.   
  • Römische Quartalschrift 112,1-2 (2017): In dieser Ausgabe der RQ finden sich papstgeschichtliche Beiträge von Olaf Blaschke, Massimiliano Valente und Frank Bösch.

Römische Notizen & aus dem Institut

Aus aller Welt

Forschungszentrum über Anglikanische Liturgie in Wien

Prof. Dr. Hans-Jürgen Feulner leitet den neuen Forschungsschwerpunkt der Kath.-Theologischen Fakultät der Universität Wien zur Anglikanischen Liturgie. 2009 erlaubte Papst Benedikt XVI. die anglikanische Liturgie, welche dem klassischen Römischen Ritus gleicht, jedoch auf Englisch gefeiert wird, als Normalliturgie für die unierten anglikanischen Gemeinden. Professor Feulner ist weltweit anerkannter Experte auf diesem Gebiet. Er sprach auch schon auf einer Tagung des RIGG 2012 zur anglikanischen Liturgie (Anglican Use of Roman Rite). Der Vortrag wurde veröffentlicht in dem Tagungsband von Stefan Heid (Hg.), Operation am lebenden Objekt. Roms Liturgiereformen von Trient bis zum Vaticanum II (Berlin 2014) 239-274. 

Jobs & Stipendien

Job: Byzanz in Mainz

Deadline: 23. November

Die Universität Mainz schreibt eine Postdoc-Stelle für wissenschaftliche Mitarbeiter am Graduiertenkolleg "Byzanz und die euromediterranen Kriegskulturen" aus.

Näheres erfahren Sie hier.