Römische Notizen

Das Pontificio Istituto di Archeologia Cristiana fliegt nach Jerusalem

Das Pontificio Istituto di Archeologia Cristiana gehört wohl zu den wenigen Instituten der Welt, die jedes Jahr mit allen Studenten und Professoren eine wissenschaftliche Exkursion unternehmen. In diesem Jahr geht es Anfang Mai nach Jerusalem. Hauptansprechpartner und Organisator sind die Franziskaner vom Heiligen Land, da ihr Mitglied P. Amedeo Ricco derzeit am PIAC studiert. Es werden 46 Teilnehmer mitfahren, darunter auch mehrere Mitglieder des RIGG. Angesichts der totalen Überfüllung Jerusalems mit Touristen ist die Betreuung durch die Franziskaner entscheidend, um ohne Warteschlangen in die historischen Kirchen zu kommen. Dem Institut geht es nicht um Sightseeing, sondern Forschung am Objekt. Die Reise umfasst Nazareth, Jerusalem und Betlehem.