Leseempfehlungen

Neues Heft der Römischen Quartalschrift erschienen: Band 115, Heft 3-4 (2020)

Pünktlich im Mai 2021 ist das zweite Doppelheft des Jahrgangs 115 (2020) auf dem Markt. Das Heft bietet Beiträge zur Tagung "Zwischen Kronen und Nationen" und andere bemerkenswerte Themen:

 

  • Tamara Scheer: Zwischen Kronen und Nationen: Die zentraleuropäischen katholischen Priesterkollegien in Rom zwischen Risorgimento und Zweitem Weltkrieg
  • Markus Pillat: Das Pontificium Collegium Germanicum et Hungaricum zwischen internationalem Anspruch und nationalen Interessen im 19./20. Jahrhundert
  • Stefan Samerski: Das Mutterhaus der Salvatorianer in Rom: Internationalität versus deutsches Regulativ 
  • Marija Wakounig: Der slowenische Priester Lambert Ehrlich: Wanderer zwischen den Welten
  • Katrin Boeckh: Alexander Frison (1875-1937): ein russlanddeutscher Germaniker unter Stalin
  • Rok Stergar: "Aber durch die gemeinsame einheitliche Kommandosprache wurde noch kein Mann entnationalisiert ..." Slowenische katholische Politik zwischen Nationalismus, politischem Pragmatismus und Kaisertreue
  • Manuel Alejandro Rodriguez de la Pena: Konstantin der Große und christliche Weisheit. Ein Beitrag zur politischen Theologie in der Spätantike
  • Anja Bettenworth: Raumkonzepte und Antikenrezeption in Abdelaziz Ferrahs Roman "Moi, Saint Augustin"
  • Dominik Burkard: Die Berufung Josef Höfers zum Geistlichen Botschaftsrat der Deutschen Botschaft beim Heiligen Stuhl (1951-1954)

Es folgt eine Rezension von Hartmut Benz über "DOMINIQUE HENNERESSE, Ordres et décorations du Saint-Siège. Ordres équestres, Marques d’honneur, Médailles de récompense, Insignes de fonction" (2019).

Beim Verlag Herder kann das gedruckte Heft, aber auch die e-Ausgabe sowie jeder einzelne Beitrag erworben werden.

Hier zur Römischen Quartalschrift

Wir würden uns freuen, wenn Sie die Römische Quartalschrift abonnieren könnten und zu unseren regelmäßigen Lesern zählen!