Wo Vergangenheit Zukunft hat

Wissenschaftszentrum für Geschichte seit 1888

Direktor: Msgr. Prof. Dr. Stefan Heid

Stefan Heid, Priester der Erzdiözese Köln, hat sich 2000 an der Universität Bonn für Alte Kirchengeschichte, Patrologie und Christliche Archäologie habilitiert. Seit 2001 ist er Professor für Liturgiegeschichte und Hagiographie am Päpstlichen Institut für Christliche Archäologie in Rom.

"Der Direktor hat die örtliche Leitung der Tätigkeit des Instituts. Er wird vom Vorstand der Görres-Gesellschaft jeweils auf drei Jahre ernannt" (Satzung § 9).

"Der Direktor hat folgende Aufgaben:

    • Er vertritt das Institut nach außen.
    • Er begleitet die wissenschaftlichen Arbeiten der Stipendiaten und Assistenten.
    • Er überwacht die Publikationen des Instituts und ist verantwortlicher Mitherausgeber der Römischen Quartalschrift für Christliche Altertumskunde und Kirchengeschichte.
    • Er ist verantwortlich für die Internetaktivitäten des Instituts, die den Richtlinien der Görres-Gesellschaft entsprechen müssen.
    • Er ist gegeüber dem Vorstand verantwortlich und erstellt die regelmäßigen Berichte für den Jahresbericht der Görres-Gesellschaft.
    • Er berichtet dem Direktorium über die Tätigkeit des Instituts und bereitet dessen Sitzungen vor.
    • Er ist geborenes Mitglied des Vorstands der Stiftung zur Förderung des Römischen Instituts der Görres-Gesellschaft" (§ 10).

Veröffentlichungen zum Herunterladen (kostenfrei)

Veröffentlichungen in der Römischen Quartalschrift zum Herunterladen (kostenpflichtig)

Romführungen

Ich stehe studentischen bzw. akademischen Gruppen für Führungen mit Akzent auf der frühen und mittelalterlichen Kirche (mit kunsthistorisch-liturgiegeschichtlichem Hintergrund) zur Verfügung. Meine Schwerpunkte liegen auf dem Esquilin (Santa Maria Maggiore, Santa Prassede, Santa Pudenziana), dem Lateran (Basilika, Baptisterium, Sancta Sanctorum, Triclinium), dem Aventin (S. Sabina), dem Vatikan (Campo Santo, Basilika, Gärten, Nekropole S. Rosa) und dem Forum Romanum (Kapitol, Via sacra, Maxentiusbasilika, Konstantinsbogen, Cosma e Damiano). Bei Katakomben führe ich ausschließlich in Priszilla (via Salaria, 430).

Römische Notizen & aus dem Institut

Buchvorstellung: Johan Ickx "Diplomazia segreta in Vaticano"

Am 25. September wird in der Belgischen Botschaft beim Hl. Stuhl das Buch von Prof. Johan Ickx Diplomazia segreta in Vaticano (1914-1915) vorgestellt. Es geht um den Beginn des Ersten Weltkriegs und die Friedensbemühungen Papst Benedikts XV. sowie die Rolle des damaligen Sekretärs der Äußeren Angelegenheiten Eugenio Pacelli (Pius XII.). Das Buch hat ein Vorwort von Kardinalstaatssekretär Parolin. Es wird vorgestellt von Dr. Marco Pizzo, Direktor des Museums des Risorgimento ("Schreibmaschine"). Ickx ist Mitglied der Erzbruderschaft des Campo Santo und Chefarchivar des Staatssekretariats. Was das in diesen Tagen bedeutet, kann jeder leicht ermessen. Zur Teilnahme ist eine persönliche Einladung erforderlich.

weiterlesen

Aus aller Welt

Vortrag am Jerusalemer Institut der Görres-Gesellschaft

Detlef David Bauszus von der Universität Essen spricht im Rahmen der Görres-Vorträge über Joseph Görres, den Namensgeber der Görres-Gesellschaft. Die Veranstaltung beginnt am Mittwoch, 17. Oktober, um 20 Uhr auf der Dormitio Abtei.

Jobs & Stipendien