Vorträge & Tagungen

Öffentlicher Görres-Vortrag: Andreas Rehberg über den Liber pontificalis

Termin
Datum: 31.10.2020
Ort: Campo Santo Teutonico

Am Samstag, dem 31. Oktober, spricht Dr. Andreas Rehberg vom Deutschen Historischen Institut in Rom über "Der Liber pontificalis in römisch-kurialer Perspektive um 1500. Bemerkungen zur Neuerscheinung". Anlass des Vortrags ist die Vorstellung des Buches von Klaus Herbers / Matthias Simperl: „Das Buch der Päpste – Liber pontificalis: Ein Schlüsseldokument europäischer Geschichte“, das im Sommer als Ergänzungsband der Römischen Quatalschrift im Verlag Herder auf den Markt kommt. 

Ort. Campo Santo Teutonico (Aula Papst Benedikt XVI.)

Beginn: 18 Uhr (anschl. Rinfresco)

Plakat

Der Liber pontificalis, also die mittelalterliche Papstchronik, ist eine zentrales Dokument für die römische und europäische Geschichte. Es gibt von ihm bislang keine deutsche Übersetzung, und eine englische Übersetzung ist erst seit wenigen Jahren verfügbar. Das erklärt wohl, weshalb es nicht viele gibt, die sich mit ihm beschäftigen. Der von Herbers und Simperl zusammengestellte Band geht auf eine von ihnen organisierte Tagung am RIGG im November 2018 zurück und bietet durchweg innovative Beiträge, die zeigen, dass das Potential der Papstchronik noch lange nicht ausgereizt ist. 

Zum Buch