Vorträge & Tagungen

gemeinsam im Austausch

Vorträge & Tagungen

450 Jahre Seeschlacht von Lepanto - Rom und das Heilige Römische Reich

Termin
Datum: 03.12.2021
Ort: Österreichische Botschaft in Rom

Am 3. Dezember 2021 veranstaltet das RIGG zusammen mit Priv.-Doz. Dr. Tamara Scheer (Universität Wien) und dem österreichischen Verteidigungsattaché Oberst Mag. Nikolaus Rottenberger eine thematischen Abend zur Seeschlacht von Lepanto, die sich zum 450. Mal jährt. Die Seeschlacht an der griechischen Meerenge von Lepanto am 7. Oktober 1571 war von epochaler Bedeutung für die Zukunft des christlichen Abendlandes. Sie soll jedoch vor allem militär- und kunstgeschichtlich betrachtet werden.

Öffentlicher RIGG-Vortrag: Giovanni Franchi spricht über Alois Dempf

Termin
Datum: 30.10.2021
Ort: Campo Santo Teutonico (+ Zoom)

Am Samstag, dem 30. Oktober, spricht der Politikwissenschaftler Giovanni Franchi (Rom/Teramo) über "Alois Dempf (1891-1982): Ein katholischer Denker gegen die Totalitarismen des 20. Jahrhunderts".

Ort: Campo Santo Teutonico (Aula Papst Benedikt XVI.) + Zoom-Übertragung

Beginn: 18 Uhr (anschl. Rinfresco) 

Vorstellung des Gedenkbandes an Erwin Gatz

Termin
Datum: 15.09.2021
Ort: Campo Santo Teutonico

Am 15. September wird Stefan Heid den von Clemens Brodkorb und Dominik Burkard zusammengestellten Gedenk- und Studienband "Neue Aspekte einer Geschichte des kirchlichen Lebens" vorstellen. Erwin GAtz war 1975 bis 2010 Rektor des Campo Santo und Direktor des RIGG.

Ort: Campo Santo Teutonico (Aula Papst Benedikt XVI.)

Beginn: 19 Uhr (wer online folgen möchte, melde sich bitte bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Das Buch

Öffentlicher Görres-Vortrag: Stefan Heid spricht über Campo Santo Teutonico

Termin
Datum: 27.03.2021
Ort: nur online

Am Samstag, dem 27. März, spricht Stefan Heid zum Thema "Das Schwalbennest am Riesendom: Baugeschichte des Campo Santo Teutonico in Bildern".

nur online via Zoom - mit Voranmeldung (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Beginn: 18 Uhr

Plakat     Google-Kalender

Öffentlicher Görres-Vortrag: Britta Kägler über barocke Baustellen

Termin
Datum: 27.02.2021
Ort: Campo Santo Teutonico + online

Am Samstag, dem 27. Februar, spricht Prof. Dr. Britta Kägler, seit letztem Jahr Inhaberin der Professur für Bayerische Landesgeschichte und europäische Regionalgeschichte der Universität Passau, zum Thema "Diebstahl, Gottesfurcht und Ziegelschlag: Das gefährliche Handwerk auf barocken Baustellen". Prof. Kägler ist Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der Römischen Quartalschrift.

Ort: Campo Santo Teutonico (Aula Papst Benedikt XVI.) - mit Voranmeldung (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Beginn: 18 Uhr (der Vortrag wird auch per Zoom übertragen)

Plakat     Google-Kalender

CNA berichtet über das Raffael-online-Symposium

von Joanna Lukaszuk-Ritter

Mit der Tagung "Himmlische und irdische Liebe - ein anderer Blick auf Raffael" brachte das Römische Institut der Görres-Gesellschaft im Vatikan einen interessanten und wichtigen Beitrag zu den nationalen Festlichkeiten anlässlich des 500. Todestags von Raffaello Sanzio - "Raffael 2020".

Hier weiterlesen

24.-27. November 2021: Tagung "Kult des Volkes"

Termin
Datum: 24.11.2021
Ort: Campo Santo Teutonico

Der Volksgedanke in den liturgischen Bewegungen und Reformen – eine ökumenische Revision

Das RIGG und Prof. Dr. Markus Schmidt von der Fachhochschule der Diakonie in Bethel führen in Kooperation mit dem Melanchthon-Zentrum Rom (Prof. Dr. Martin Wallraff) und der Liturgischen Konferenz der EKD (Prof. Dr. Michael Meyer-Blanck) die Studientagung durch. Sowohl auf katholischer wie auf evangelischer Seite gab es seit dem 19. Jahrhundert liturgische Erneuerungsbewegungen, die teilweise stark vom Gedanken der Volksliturgie inspiriert waren. Wo liegen die Quellen der Volksidee? Inwieweit wollte man sich gesellschaftlich positionieren? Inwieweit hat der Volk-Gedanke in der präfaschistischen, nationalsozialistischen und Nachkriegszeit zu einer Überformung und Instrumentalisierung herkömmlicher oder vorgeblich wiederentdeckter ekklesiologisch-theologischer Konzepte geführt? Das sind nur einige der Fragen, die während der Tagung aufgeworfen werden sollen. 

Öffentlicher Görres-Vortrag: Hubertus R. Drobner über Augustinus

Termin
Datum: 30.01.2021
Ort: Campo Santo Teutonico

Am Samstag, dem 30. Januar, spricht Prof. Dr. Dr. Hubertus R. Drobner von der Theologischen Fakultät Paderborn, der seit geraumer Zeit seinen Augustinus-Forschungen am Campo Santo Teutonico nachgeht, über "Augustins Predigten: ,Dokumente prallen Lebens'". Drobner kennt sich wie kaum ein anderer mit Augustinus aus, dessen sämtliche Predigten er übersetzt und kommentiert (siehe Bibliothekskatalog des Kollegs). 

Ort: Campo Santo Teutonico (Aula Papst Benedikt XVI.)

Beginn: 18 Uhr (wahrscheinlich wird der Vortrag auch per Zoom übertragen)

Plakat        Google-Kalender

Der Vortrag von Julian Traut über Raffalt ist vom 30. Januar auf den 8. Mai verschoben.

Radio Vatikan: Verlauf und Ertrag der Raffael-Tagung am Campo Santo Teutonico

Dr. Mario Galgano vom Radio Vatikan hat in einem ausführlichen Interview mit Dr. Claudia Bertling Biaggini (Zürich) eine sehr gelungene Zusammenschau der mit 150 eingeschriebenen Teilnehmerinnen und Teilnehmern stark beachteten Raffael-Tagung des RIGG präsentiert. Das Interveiw thematisiert die Schwerpunkte, die Schwierigkeiten, aber auch das Gelingen der online-Tagung. Hören Sie hier hinein!

Wir bedanken uns auch für die ausführliche Würdigung Raffaels durch eine mehrteilige Radio-Akademie

Görres-Vortrag von Claudio Strinati: Il Primato di Raffaello Sanzio

Termin
Datum: 28.11.2020
Ort: Campo Santo Teutonico

Wegen der regen Nachfrage haben wir die online-Teilnehmerzahl erweitert. Anmeldungen bei Stefan Heid sind also noch ohne Weiteres möglich.

Der renommierte römische Kunsthistoriker Prof. Dr. Claudio Strinati, langjähriger Direktor des Verbandes Museen der Stadt Rom und durch zahlreichen Fernsehübertragungen bekannt, hält den Öffentlichen Vortrag im Rahmen der Tagung "L'amore divino e profano - Himmlische und irdische Liebe - Uno sguardo diverso su Raffaello - Ein anderer Blick auf Raffael". Nach einer Einführung von Prof.ssa Gabriella Catalano spricht Prof. Strinati zum Thema "Il Primato di Raffaello Sanzio". Einzelne Interessierte können vor Ort teilnehmen, ansonsten wird um online-Teilnahme via Zoom gebeten. Interessierte mögen sich in jedem Fall melden bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.  

Die Tagung wird dankenswerterweise auch unterstützt vom Goethe-Institut.

Ort: Aula Benedikt XVI im Deutschen Kolleg (Vatikan)

Beginn: 18 Uhr

Programm der Tagung     

Strinati schrieb das Vorwort zu dem sehr empfehlenswerten, spannenden Büchlein von Yvonne Dohna Schlobitten: La Trasfigurazione di Raffaello. La Maddalena e la guarigione dello sguardo