Tipps für Rombesucher

Sie planen einen Besuch in Rom? Wir haben einige Tipps für Sie zusammengestellt, die Ihnen vielleicht weiterhelfen.

Hier erst einmal etwas ganz Praktisches: Es gibt eine ausgezeichnete APP für den römischen Stadtverkehr, die Ihnen z.B. zeigt, wie viele Minuten sie noch auf Ihren Bus warten müssen.

Kulturelle Veranstaltungen & Akademische Romführungen

Den Kulturkalender (Ausstellungen, Führungen u.s.w.) der Stadt Rom finden Sie hier (nur italienisch) und hier (teilweise deutsch).

Die Bibliotheca Hertziana und das Deutsche Historische Institut bieten ausgewählte deutschsprachige Führungen für ein breiteres Publikum an.

Nekropole Santa Rosa, Petrusgrab, Katakomben, Vatikanische Museen

Häufig erreichen uns Anfragen wegen Führungen in der „neuen“ Nekropole Santa Rosa innerhalb des Vatikans, in den „Scavi“ unter St. Peter oder auch in den Katakomben.

 

  1. Santa Rosa oder Nekropole an der Via Triumphalis.
    Es handelt sich um eine erst vor kurzem freigelegte Nekropole, die unbedingt sehenswert ist. Ein Besuch ist nur über die Vatikanischen Museen möglich. Ein Besuch ist nur nach online-Anmeldung über die Vatikanischen Museen möglich. Klicken Sie auf dieser Seite die Kategorie Visite guidate gruppi/singoli an. Diese Seite gibt es leider nur auf Italienisch.
  2. Scavi di San Pietro.
    Damit bezeichnet man die zugänglichen Grabungen am Petrusgrab unterhalb der Grotten von St. Peter. Auch in diesem Fall ist eine schriftliche Anmeldung per e-mail erforderlich. Hier die Einzelheiten.
  3. Katakomben
    Den Besuch eineröffentlichen Katakombe kann jeder selbst organisieren. Vom Besuch nicht-öffentlicher Katakomben ist abzuraten, wenn es sich nicht um streng wissenschaftliche Belange handelt. Zuständig für den Besuch nicht-öffentlicher Katakomben ist die Commissione di Archeologia Sacra, an die man einen Antragstellen muss. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! führe, wenn überhaupt, nur in der Priscilla-Katakombe (via Salaria, 430).
  4. Die Vatikanischen Museen haben eine ausgezeichnete eigene Website auf Deutsch. Dort finden sich auch Hinweise auf Bustouren durch die Vatikanischen Gärten und vieles mehr. Dringend abzuraten sind Straßenverkäufer, die überteuerte Tickets "Skip the line" anbieten. Der Vatikan selbst verkauft solche Tickets zu erheblich günstigeren Konditionen dort, wo auch die Vatikanische Post ist (Petersplatz, linke Seite, bei den Toiletten und der Buchhandlung), oder online.
  5. Weitere Infos zum Petersdom, dem Petrusgrab, den Mittwochsaudienzen, den Vatikanmuseen und Vatikanischen Gärten finden Sie hier.
  6. Dringend abzuraten ist von Opern in St. Paul innerhalb (!) der Mauern (= Anglikanische Kirche) oder im Domitiansstadion (Piazza Navona) wegen unseriöser Preisgestaltung. Wer hervorragende Konzerte der Sakralmusik in Rom besuchen möchte, wende sich besser an die Fondazione Musica e Arte Sacra.

Professionelle Romführerinnen und -führer

Im Umfeld des RIGG und der Erzbruderschaft des Campo Santo gibt es eine Reihe ausgezeichneter deutschsprachiger Romführer, an die man sich für Individual- oder Gruppenführungen wenden kann:

  • Matthias Giger
  • Dr. Andrea Hindrichs
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Stefano Mastantuono/Helga Bunke
  • Edith Schaffer

Reiseberatung

Bei "Roma Antiqua - Rom im Netz" kann man vor allem bei einem Erstbesuch der ewigen Stadt eine ganze Reihe nützlicher Tipps abgreifen, sich aber auch individuell beraten lassen zu sämtlichen praktischen Aspekten rund um die Romreise: Reiseplanung.

Forschungsaufenthalte von Professoren und Jungakademikern

Deutschsprachige Professoren, die Mitglieder der Görres-Gesellschaft sind und eine gewisse Zeit in Rom verbringen wollen, können gegebenenfalls zu Gastkonditionen am Priesterkolleg wohnen. Vorteil sind die Hausbibliothek und der leichte Zugang zu den vatikanischen und anderen akademischen Einrichtungen. Interessierte mögen sich zunächst mit dem Direktor des RIGG in Verbindung setzen. Über die Aufnahme als Gast des Priesterkollegs entscheidet dann dessen Rektor.

Kurzaufenthalte von jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern

Eine individuelle, unbürokratische finanzielle Förderung kurzer Forschungsaufenthalte von Nachwuchswissenschaftlern der Görres-Gesellschaft in Rom ist seitens der Stiftung zur Förderung des RIGG möglich, sei es für eigene Forschungen in römischen Bibliotheken und Archiven, sei es zur Teilnahme an Tagungen des RIGG. Der oder die Betreffende müssen nicht am Priesterkolleg logieren. Interessierte mögen sich rechtzeitig mit dem Direktor des RIGG in Verbindung setzen.

Tipps für deutschsprachige Freisemester

Jedes Jahr verbringen mehrere Dutzend deutschsprachige Theologen ihr Freijahr in Rom, um an einer der dortigen Universitäten und Hochschulen zu studieren. Wichtiger Ansprechpartner ist das Deutsche Pilgerzentrum (Pfr. Werner Demmel). Für Mitglieder einer katholischen Studentenverbindung empfiehlt sich auch die Kontaktaufnahme mit der Capitolina. Evangelische Freisemester finden einen Partner im Melanchton-Zentrum.

Darüberhinaus siehe weiter unten eine Liste deutschsprachiger Ansprechpartner der verschiedenen Hochschulen. Die dort genannten Kollegen stehen untereinander in Kontakt und helfen gern weiter.

Lehrveranstaltungen am Angelicum:

Jedes Jahr bietet Stefan Heid im Wintersemester ein Romseminar für deutschsprachige Freisemester an (mittwochs, 15.30-17.15 Uhr).

Hier finden Sie nähere Informationen.

Crashkurs Christliche Archäologie

Das Päpstliche Institut für Christliche Archäologie (via Napoleone III, 1, bei Santa Maria Maggiore) bietet jedes Jahr von November bis April für 200 Euro (zuzüglich 60 Euro für Prüfung und Diplom) einen Crashkurs an, bei dem jeden Samstag von 9.30-11.30 Uhr ein Professor sein Fach vorstellt (mit einer Reihe von Führungen). Die Vorlesungen werden auf Italienisch gehalten. Nach einer Abschlussprüfung kann ein Zertifikat erworben werden.

Gregoriana

Darüber hinaus bietet die Jesuitenuniversität Gregoriana seit vielen Jahren besondere Veranstaltungen für deutsche Freisemester an.

Deutschsprachige Ansprechpartner diverser Hochschulen:

  1. Prof. Achim Buckenmaier,
    Volk Gottes-Lehrstuhl (Päpstliche Lateranuniversität)
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  2. Dr. Hans-Peter Fischer,
    Kirchengeschichte (Universität Gregoriana)
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  3. Prof. Markus Graulich S.D.B.,
    Kirchenrecht (Salesianeruniversität)
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  4. Prof. Johannes Grohe,
    Kirchengeschichte (Opus Dei-Universität Santa Croce)
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  5. Prof. Marc Hausmann,
    Philosophie (Päpstliche Universität Urbaniana)
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  6. Prof. Philippe-André Holzer O.P.,
    Philosophie (Dominikaneruniversität Angelicum)
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  7. Prof. Michael P. Maier,
    Biblische Theologie und Altes Testament (Jesuitenuniversität Gregoriana)
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  8. Prof. Walter Senner O.P.,
    Scholastik (Dominikaneruniversität Angelicum)
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  9. Prof. Matthias Türk,
    Fundamentaltheologie und Ökumenik (Jesuitenuniversität Gregoriana)
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  10. Prof. David Volgger O.F.M.,
    Biblische Theologie und Altes Testament (Franziskanerhochschule Antonianum)
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unterkategorien