Römische Notizen

Am 11. Juli müssen Sie den Campo Santo Teutonico meiden

Der Fall Orlandi findet keine Ruhe. Jetzt werden laut vatikanischem Pressekommuniké am 11. Juli um 8 Uhr weitere Gräber geöffnet, um im Campo Santo Teutonico endlich ihre Gebeine zu finden. Vielleicht gibt es ja göttliche Zeichen und Wunder, genauso als die Päpste das Grab des heiligen Paulus öffneten (Brief Gregors des Großen an Kaiserin Konstantina). Der Campo wird von den Journalisten der ganzen Welt belagert sein, bis alles vorbei ist. Orlandi hat mit dem Campo Santo Teutonico urkundlich offenbar nichts zu tun. Es wäre wirklich ein himmlisches Wunder, wenn es anders wäre.