Römische Notizen

Sensation: Die akademischen Titel des Hl. Stuhls werden in Italien anerkannt!!!

Dem Heiligen Stuhl sei Dank! Am 13. Februar unterzeichneten Kardinal Giuseppe Versaldi von der Bildungskongregation und Minister Bussetti den Kontrakt über die gegenseitige Anerkennung der akademischen Titel höherer Lehranstalten Italiens und des Hl. Stuhl. Damit wird nach vielen Jahren des unsäglichen Bologna-Prozesses immerhin endlich erreicht, dass die kirchlichen Titel (Lizenz, Doktorgrad) des Laterans, des Pontificio Istituto di Archeologia Cristiana (PIAC) und des Pontificio Istituto di Musica Sacra automatisch staatlich anerkannt werden. Das betrifft aber auch sämtliche anderen kirchlichen Universitäten Italiens, z.B. Sacro Cuore in Mailand oder Santa Croce und das Angelicum in Rom. Auch für die vorgenannten drei Einrichtungen ist das ein enormer Fortschritt, da nun deren Titel ungleich attraktiver werden. Das Problem war bislang nicht die Qualität der kirchlichen Einrichtungen, im Gegenteil: Italienische Studenten wollten vielfach etwa am PIAC studieren, weil es eine hohe Qualität aufweist und frei ist von der Verwahrlosung und Vermassung üblicher italienischer Universitäten. Bislang konnten Titel aber nur im Einzelfall anerkannt werden. Jetzt können sich die Absolventen der drei Anstalten auch bei weltlichen Ausschreibungen, etwa für die Denkmalpflege, für Museen, für Lehrstühle u.a. bewerben.