Drucken

Römische Notizen

Chiara Cecalupo neue Professorin am Päpstlichen Institut für Christliche Archäologie

Chiara Cecalupo, Mitglied des RIGG, ist Anfang August zur neuen Professorin mit Lehrauftrag für Einführung in die Christliche Archäologie und Museologie am Päpstlichen Institut für Christliche Archäologie ernannt worden. Cecalupo ist CONEX-Plus-Marie-Curie-Stipendiatin an der Universidad Carlos III de Madrid. Sie promovierte in Museologie am Päpstlichen Institut für Christliche Archäologie in Rom und erwarb einen Abschluss in Museologie an der Universität von Pisa. 

Ihr Forschungsschwerpunkt liegt auf Themen, die die Geschichte der christlichen Archäologie im weitesten Sinne und in einer mediterranen und interdisziplinären Perspektive betreffen, mit besonderem Augenmerk auf archivalischen Quellen. Sie hat im Bereich der Museologie und der Geschichte dieser Disziplin in italienischen und europäischen Institutionen gearbeitet und gelehrt. Gleichzeitig hat sie an archäologischen Missionen des CNR im Ausland und an archäologischen Katalogisierungsaktivitäten teilgenommen. Sie leitet ein internationales Forschungsprojekt über die Wiederentdeckung italienischer und maltesischer Katakomben in der frühen Neuzeit, das vom MAECI unterstützt wird. 

Ihr grundlegendes Buch über Antonio Bosio