Römische Notizen

Die unvergessliche Audienz des Päpstlichen Instituts für Christliche Archäologie bei Benedikt XVI.

Am 20. Dezember 2008 empfing Papst Benedikt XVI. das Päpstliche Institut für Christliche Archäologie in Privataudienz in der Sala Clementina des Apostolischen Palastes. Die Päpste haben m.W. bislang das Institut nur zweimal in Audienz empfangen, das erste Mal war es Pius XI. bei der Gürndung des Instituts 1925, das zweite Mal eben bei Benedikt XVI. . Pius XII., der sogar als Staatssekretär Großkanzler des Instituts gewesen war und auf dessen Wunsch vier Professoren das Petrusgrab erforscht haben, hat erstaunlicherweise das Institut nicht empfangen. Das lag vielleicht auch daran, dass es sich in den 1940er und 1950er Jahren in einem trostlosen Zustand befand. 

Hier das Video