Römische Notizen

Der Campo Santo Teutonico putzt sich raus - und leuchtet

Der Campo Santo Teutonico putzt sich seit einigen Monaten heraus, zunächst auf dem Dach: Der Glockenturm wurde völlig erneuert und lässt nun drei historische Glocken tönen. Auf dem "Türmchen" (seit Anton de Waal das Rektoren-Tusculum) ist das historische Kreuz mit Doppeladler neu aufgestellt worden; es wird nun nachts beleuchtet, was neben dem Petersdom einen eindrucksvollen Effekt ergibt (siehe Bild). Nun ist auch die Terrasse erneuert, die wasserdurchlässig war. Derzeit wird, um die sehr günstigen Arbeitsbedingungen im Vatikan während der Corona-Ruhe zu nutzen, die Fassade des "Hospizes" saniert, also die Schauseite des Hauptgebäudes.  

Zum Campo Santo