Römische Notizen

Buchvorstellung: Johan Ickx "Diplomazia segreta in Vaticano"

Am 25. September wird in der Belgischen Botschaft beim Hl. Stuhl das Buch von Prof. Johan Ickx Diplomazia segreta in Vaticano (1914-1915) vorgestellt. Es geht um den Beginn des Ersten Weltkriegs und die Friedensbemühungen Papst Benedikts XV. sowie die Rolle des damaligen Sekretärs der Äußeren Angelegenheiten Eugenio Pacelli (Pius XII.). Das Buch hat ein Vorwort von Kardinalstaatssekretär Parolin. Es wird vorgestellt von Dr. Marco Pizzo, Direktor des Museums des Risorgimento ("Schreibmaschine"). Ickx ist Mitglied der Erzbruderschaft des Campo Santo und Chefarchivar des Staatssekretariats. Was das in diesen Tagen bedeutet, kann jeder leicht ermessen. Zur Teilnahme ist eine persönliche Einladung erforderlich.

Johan Ickx ist auch in dem neuen Band von Stefan Heid / Karl-Joseph Hummel (Hg.), Päpstlichkeit und Patriotismus. Der Campo Santo Teutonico: Ort der Deutschen in Rom zwischen Risorgimento und Erstem Weltkrieg mit dem Aufsatz "Der Anspruch der Belgier auf die Nationalstiftung des Campo Santo Teutonico" vertreten.