Christliche Archäologen aus Bonn in Rom

Zu einer Studienreise trafen sich die Studierenden der Christlichen Archäologie zusammen mit Prof. Dr. Sabine Schrenk im August in Rom für ein dichtes Besichtigungsprogramm. Sie wurden geführt von Fabrizio Bisconti (PIAC), Norbert Zimmermann (DAI), Umberto Utro (Vatikanmuseen) und vielen anderen. Am Campo Santo Teutonico ehrten sie die Gräber der Altvorderen Anton de Waal, Joseph Wilpert, Johann Peter Kirsch, Engelbert Kirschbaum und Ludwig Voelkl. Danach war eine Abkühlung fällig.