Römische Notizen

27./28. Oktober: Tagung in Erinnerung an den Archäologen Umberto Fasola

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

Padre Fasola mit Johannes Paul II. in einer Katakombe Padre Fasola mit Johannes Paul II. in einer Katakombe Am Päpstlichen Institut für Christliche Archäologie findet eine Tagung in ehrendem Andenken an den Archäologen und Barnabiten Umberto M. Fasola (1917-1989) statt (siehe Personenlexikon zur Christlichen Archäologie, Bd. 1, S. 474-475), der dort den Lehrstuhl für Topographie der Katakomben innehatte. Der erste Tag widmet sich der Person, der zweite Tag archäologischen Neuigkeiten. Es referieren neben den Dozenten des Instituts auch Jean Guyon, Mauro M. Regazzoni, Carlo Carletti, Elzbieta Jastrzebowska, Norbert Zimmermann und andere. Am 27. Oktober wird Kardinal Giuseppe Versaldi, Präfekt der Bildungskongregation, im Coemeterium Maius eine hl. Messe feiern. Anschließend Besichtigung dieser normalerweise geschlossenen Katakombe an der Via Nomentana.

Hier das Programm.