Römische Notizen

Freitag, 6. Oktober: Vortrag über S. Giovanni a Porta Latina im DHI

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

altUm 18 Uhr hält Prof. Dr. Sible de Blaauw (Nijmwegen) einen Vortrag am Deutschen Historischen Institut zum Thema "Johannes vor der Lateinischen Pforte. Eine römische Kirche und der Apostelkult zwischen Byzanz und Rom". Diese Kirche ist auch dadurch interessant, als der aus Schwyz stammende Camposantiner Paul Styger dort im Mai 1914 die mittelalterlichen Fresken wiederentdeckte, die durch barocke Installationen verdeckt waren (siehe Personenlexikon zur Christlichen Archäologie, Bd. 2, S. 1210-1213). An S. Giovanni a Porta Latina begeht das RIGG jedes Jahr sein Sommerfest "Zur letzten Wortmeldung" (das nächste am 13. Juni 2018).