Jobs & Jewels

Dienstag, 30. Mai, in Dresden: Vortrag zur Krise der Liturgie

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

07. 04. 2017

altIm Rahmen der Vortragsreihe "Krisenphänomene" spricht Stefan Heid am Kathedralforum Dresden (Schloßstr. 24) um 19 Uhr zum Thema "Wie robust ist die Liturgie? Zur Krise des (katholischen) Gottesdienstes".

Nähere Infos finden Sie hier.

Literatur: S. Heid (Hg.), Operation am lebenden Objekt. Roms Liturgiereformen von Trient bis zum Vaticanum II (2014); J. Ratzinger, Theologie der Liturgie (2014)

   

20.-22. April in Mainz: Tagung zur Reformationszeit

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

05. 04. 2017

altDie Gesellschaft für mittelrheinische Kirchengeschichte veranstaltet im Erbacher Hof eine Tagung über "Rheinische Vermittlungstheologen der Reformationszeit". Es geht also um Theologen, die nicht ausgesprochene Kontroverstheologen waren, sondern eher zwischen den Konfessionen vermitteln wollten. Präsident der Gesellschaft ist Prof. Dr. Peter Walter, der auch der Gesellschaft zur Herausgabe des Corpus Catholicorum vorsitzt. Es referieren ferner unter anderen Rolf Decot, Claus Arnold, Josef Pilvousek, Johannes Meier und Volker Leppin.

Das nähere Programm finden Sie hier.

   

Konrad Repgen verstorben - R.I.P.

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

04. 04. 2017

altHier die Traueranzeige der Familie

Am Sonntag Abend, dem 2. April, ist in Bonn Prof. Dr. Konrad Repgen im Alter von 93 Jahren verstorben. Er war eine herausragende Gestalt der deutschen Geschichtswissenschaft und der Görres-Gesellschaft. Seit 1975 war er Mitglied des Direktoriums des Römischen Instituts der Görres-Gesellschaft, zudem 1976 bis 2009 im Beirat der Römischen Quartalschrift. Er hat also über die gesamte Zeit der Ära Gatz die Geschicke des Instituts mitgeprägt, wobei es Gatz anfangs gegenüber den großen Repgen, Iserloh und Jedin nicht leicht fiel, Profil zu gewinnen. In der Römischen Quartalschrift hat Repgen fünf Aufsätze vor allem zu einem seiner Hauptforschungsgebiete, der Frühen Neuzeit und des Konzils von Trient, veröffentlicht.

hier weiterlesen

   

Mittwoch, 12. April, in Berlin-Dahlem: Vortrag über den frühchristlichen Altar

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

04. 04. 2017

Im Rahmen des Dahlemer Forum Bernhardinum referiert Stefan Heid über das Thema "Tisch oder Altar? Zur Sakralität des frühchristlichen Altares".

Die Veranstaltung findet um 19.30 Uhr im Pfarrsaal von St. Bernhard in Berlin-Dahlem (Königin-Luise-Str. 33; U-Bahn: Dahlem-Dorf) statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen; eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Literatur zum Thema zum Runterladen findet sich hier.

   

neuer Termin: Mittwoch, 5. April: Görres-Lecture in Jerusalem

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

28. 03. 2017

Der Schweizer Jesuit Dr. Christian M. Rutishauser spricht am Jerusalemer Institut der Görres-Gesellschaft zum Thema: "Oswald Shmuel Daniel Rufeisen - Redefining Jewish and Christian Identity".

Ort: Domitio-Abtei auf dem Berg Sion

Beginn: 20 Uhr.

   

Freitag, 31. März: Eröffnung der Ausstellung "Wunder Roms" in Paderborn

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

Am 31. März wird die große Paderborner Ausstellung "Wunder Roms im Blick des Nordens" von Erzbischof Hans-Josef Becker im Hohen Dom feierlich eröffnet. Eine Einladungskarte ist für die Teilnahme erforderlich. Den Festvortrag hält der auch in Rom bestens bekannte Prof. Dr. Ingo Herklotz, der 2008 in den Supplementbänden der Römischen Quartalschrift einen wichtigen Band über die ökumenischen Bemühungen der Barberini veröffentlicht hat. Im Anschluss an den Festakt findet der Rundgang durch die Ausstellung statt. Der Campo Santo Teutonico steuert 10 Ausstellungsstücke bei, die bereits nach Paderborn unterwegs sind. Eines dieser Objekte wird sogar als Postkarte im Merchandise-Shop zu erwerben sein.

Zur Paderbornreise der "Römer" vom 22. bis zum 25. Juni siehe hier.

   

Mittwoch, 15. März, in Jerusalem: Görres-Lecture

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

14. 03. 2017

Um 20 Uhr spricht in der Dormitio-Abtei auf dem Sion der ehem. Nuntius in Ägypten Erzbischof Michael L. Fitzgerald (Jerusalem) zum Thema: "A Bishop at the Service of the Vatican". Vermutlich spricht er über sich selbst.

   

Job: Italienische Geschichte in Oxford

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

14. 03. 2017

Deadline: 19. April

Die Universität Oxford schreibt eine Professur für Italienische Geschichte und Sprache aus.

Nähere Infos finden Sie hier.

   

Neue Website der Görres-Gesellschaft

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

12. 03. 2017

Die Görres-Gesellschaft hat seit kurzem einen verbesserten Internetauftritt. Eine wichtige Neuerung ist der Kalender, der jeweils aktuelle Veranstaltungen der Sektionen, Institute oder Regionalgruppen der Görres-Gesellschaft anzeigt. Aus der alten Website wurde das Archiv mit allen Jahresberichten der GG übernommen. Das Römische Institut ist mit einer eigenen Seitevertreten. Es gibt einen gestuften Zugang zum internen Bereich der Website.

   

Montag, 13. März, in München: Görres-Vortrag

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

27. 02. 2017

Die Münchener Gruppe der Görres-Gesellschaft trifft sich zu einem Vortrag des Drehbuchautors Benedikt Röskau zum Thema "Die Mechanik der Gefühle. Wie Filme Geschichten erzählen".

Röskau studierte in München Philosophie, Germanistik und Theaterwissenschaften und produzierte eine Reihe von Kurzfilmen. Seit 1988 hat er sich als Drehbuchautor einen Namen gemacht (u.a. "Contergan", 2007).

Ort: Katholische Hochschulgemeinde (Café Leo 11 - Leopoldstr. 11)

Beginn: 19 Uhr

Görresianer, Freunde und Interessierte sind herzlich eingeladen.

Verantwortlich: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

   

Seite 5 von 16