Jobs & Jewels

18.-21. September in Wien: Tagung über Konzilien

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

11. 09. 2014

Die Gesellschaft für Konziliengeschichtsforschung veranstaltet zusammen mit dem Institut für Historische Theologie der Kath.-Theol. Fakultät der Universität Wien ihre Jahrestagung zum Thema "Konzil und Fürst". Die Tagung widmet sich der Rolle, die weltlich-politische Mächte auf kirchlichen Konzilien gespielt haben, und der Einstellung, die sie diesen Kirchenversammlungen entgegengebracht haben. Verantwortlich zeichnen Prof. Dr. Thomas Prügl und Prof. Dr. Johannes Grohe.

Die hochrangig international besetzte Tagung sieht Referate u.a. von Gabriel Adriányi, Ralf van Bühren, Peter Tusor, Klaus Schatz, Alexandra von Teuffenbach, Heribert Müller, Nelson Minnich, Petar Vrankic, Josef Rist und Peter Bruns vor.

Der Abendvortrag am 19. Sept. um 20.15 wird von Thomas Prügl über das Thema "Wien als kirchliches und intellektuelles Zentrum im späten Mittelalter" bestritten.

Hier finden Sie das Programm.

   

Aachen: große Karlausstellung nur noch bis 29. September

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

10. 09. 2014

Pilgerzeichen D 45 Pilgerzeichen D 45 Im Krönungssaal des Rathauses und in der Domschatzkammer findet seit Mitte Juni eine große Ausstellung zum 1200. Todestag von Karl dem Großen statt. Themen sind Orte der Macht, Wege zur Macht (Kommunikation, Mobilität, Resourcen), Ausdruck der Macht (Repräsentation, Architektur) und Zentren der Macht (Pfalz, Hof, Kirche).

Die spektakuläre Ausstellung wurde von Dr. Frank Pohle vorbildlich betreut. Die Essaybände und der Katalog mit insgesamt 1100 Seiten sind in einem Schuber für 59,- Euro erhältlich.

Die Erzbruderschaft vom Campo Santo lieh für die Ausstellung ein Objekt ihrer Sammlung, nämlich ein mittelalterliches Pilgerzeichen (Schaffer-Inventar Nr. D 45). Die Beschreibung des Objekts im Ausstellungskatalog lesen Sie hier. Im nächsten Heft der Römischen Quartalschrift werden drei Aufsätze zu den mittelalterlichen Pilgerzeichen (des Campo Santo) erscheinen.

PS: Seit längerem wird behauptet, das Karlsgrab finde sich nicht in Aachen, sondern im mittelitalienischen San Claudio al Chienti (Macerata).

   

Mainz: Gründung eines Arbeitskreises Italien

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

09. 09. 2014

altAn der Universität Mainz wurde ein Interdisziplinärer Arbeitskreis zum Thema Italien gegründet mit den Fächern Kunstgeschichte, Geschichte, Musikwissenschaft und Romanistik. Der IAK ist offen für weitere Mitglieder aus der Universität. Bei einer Auftaktveranstaltung am 10. November 2014 um 18:00 Uhr wird sich der Arbeitskreis im alten Fakultätssaal des Philosophicums der Öffentlichkeit vorstellen.

Nähere Informationen finden Sie hier.

   

Montag, 8. September, in Jerusalem: Görres-Lecture

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

04. 09. 2014

altDer Physiker und Mathematiker Prof. Dr.  Dr. Michael Beil (Universität Ulm) spricht zum Thema "Predictions in medicine - science or ficiton".

Beginn ist um 20.15 Uhr im Diwan der Dormitio Abtei auf dem Sion.

Nähere Informationen finden Sie hier.

   

Job: Archäologie in Chicago

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

30. 08. 2014

Deadline: 14. November

Die Universität Chicago schreibt eine Assistent-Professur für Archäologie und materielle Kultur der antiken Welt aus. Vorausgesetzt wird der PhD.

Nähere Inforamtionen finden Sie hier.

   

La preghiera dei primi cristiani: gesti, riti e spazi

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

25. 08. 2014

Vortrag von Stefan Heid

altDer Vortrag, den Stefan Heid am 14.  Februar in der Fondazione Bernareggi in Bergamo über das Gebet der frühen Christen gehalten hat, ist online einzusehen. Die einleitenden Worte sprach Don Giuliano Zanchi, Generalsekretär der  Stiftung.

Die Qualität der Aufnahme lässt zu wünschen übrig; die während des Vortrags gezeigten Bilder sind schlecht zu erkennen.

Einzelne Aspekte des Vortrags finden sich wieder in dem Büchlein:

Stefan Heid, La preghiera dei primi cristiani, Edizioni Qiqajon (Comunità di Bose) 2013; 9,60 Euro.

   

16.-18. Oktober in Würzburg: Tagung zum frühen Christusbild

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

21. 08. 2014

Hochkarätiger Kongress zur Herkunft des überlieferten Christusbildes

altDas Ostkirchliche Institut in Würzburg organisiert unter der Schirmherrschaft von Bischof Dr. Friedhelm Hofmann einen umfassenden, internationalen Kongress zum Ursprung des Christusbildes in Ost und West. Verantwortlich zeichnen Prof. Dr. Christian Hannick, Prof. Dr. Karlheinz Dietz und Dipl.-Theol. Carolina Lutzka M.A.

Wie sah Christus wirklich aus? Wie sah ihn die Kunst? Wie sahen ihn die heiligen Bilder (Grabtücher u.s.w.)? Wie sah ihn die Liturgie? Wie sahen ihn die Theologen? Wie sahen ihn die Legenden? u.s.w.

Referenten sind Christoph Dohmen, Peter Bruns, Josef Rist, Hans Georg Thümmel, Franz Ronig, Bernard Flusin, Rainer Riesner, Karlheinz Dietz, Friedhelm Hofmann u.a. Stefan Heid spricht am 16. Okt. um 10.15 Uhr zum Thema "Das Sehen beim Beten - Visuelle Elemente der frühchristlichen Liturgie".

Anmeldung ist bis 2. Okt. möglich (50,- bzw. 30,- Euro)

Hier das gesamte Programm als PDF

   

Donnerstag, 17. Juli, in Jerusalem: 18. Görres-Lecture

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

15. 07. 2014

altHerr Joachim Rother (JIGG) spricht zum Thema "The Order of the Knights Templar - a breeding-ground for martyrs? Power and appeal of salvific promises in a religious military comunity" am  Jerusalemer Institut der Görres-Gesellschaft.

Beginn ist um 20.15 Uhr im Diwan der Dormitio Abtei auf dem Sion.

Nähere Informationen finden Sie hier.

   

Wir gratulieren Köln zu seinem neuen Bischof

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

11. 07. 2014

Mit der Ernennung von Kardinal Rainer Woelki zum neuen Erzbischof von Köln darf sich die Görres-Gesellschaft, die ihren Sitz in Bonn hat, und insbesondere auch das Römische Institut freuen. Kardinal Woelki wurde in Rom promoviert und ist als umsichtiger Hirte und Förderer der Wissenschaften bekannt. So setzt sich die Reihe ausgezeichneter Kölner Metropoliten fort.

Kardinal Woelki stammt aus dem Erzbistum Köln und war Erzbischof von Berlin. So kehrt er nun in seine Heimat zurück.

Hier das offizielle vatikanische Bulletin vom 11. Juli.

   

5.-7. Juli in Cork/Irland: Fota VII International Liturgy Conference

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

28. 06. 2014

Stefan Heid spricht über "The Altar as Center of Prayer and Priesthood in the Early Church"

Die 7. Liturgietagung an der Saints Peter and Paul's Church in Cork in Südwestirland hat das Gesamtthema "Agens in Persona Christi - Aspects of the Ministerial Priesthood". Referenten sind unter anderem Dieter Böhler SJ (St. Georgen), Paul Gunter OSB (Rom),  Manfred Hauke (Lugano) und Christian Schaller (Regensburg).

Nähere Informationen finden Sie hier. Zu Teilnahme und Einschreibung siehe hier.

Die ersten vier Fota-Tagungen wurden von Scepter Publishers aufwendig publiziert (hier bestellen; Band 5 hier). Die Bände sind in der Bibliothek des Campo Santo greifbar:

(1) Benedict XVI and the Sacred Liturgy (2010)

(2) Benedict XVI and Beauty in Sacred Art and Architecture (2011)

(3) Benedict XVI and Beauty in Sacred Music (2012)

(4) Benedict XVI and the Roman Missal (2013)

(5) Celebrating the Eucharist - Sacrifice and Communion (2014)

hier weiterlesen

   

Seite 9 von 13