Norbert Trippen verstorben

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

Am 19. April ist Domkapitular Prälat Prof. Dr. Norbert Trippen, eine der prägenden Gestalten rund um den Kölner Dom, im Alter von 80 Jahren an seiner schweren Krankheit verstorben, die vor einem Jahr diagnostiziert worden war. Trippen war neben seinem Lehrer Eduard Hegel der bedeutendste Historiker der Kölner Diözesangeschichte. Er verfasste die maßgeblichen Biographien zu den Kardinälen Josef Frings und Joseph Höffner. In der Römischen Quartalschrift hat er einen Beitrag über den Kirchenhistoriker Albert Erhard publiziert. Trippen war apl. Professor in Bonn, Leiter der Hauptabteilung Schule/Hochschule der Erzdiözese und seit 1971 Mitglied der Görres-Gesellschaft. R.I.P.