Besuch beim Herder-Verlag in Freiburg

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

rechts Dr. Stefan Orth rechts Dr. Stefan Orth Zu einem Arbreitsgespräch traf sich Stefan Heid, Mitherausgeber der Römischen Quartalschrift, mit den Ansprechpartnern des Verlags Herder: Dr. Stefan Orth, Dr. Bruno Steimer und Ingrid Keßler. Sie sind nun nach gewissen personellen Veränderungen bei Herder für die vom Campo Santo Teutonico und dem RIGG gemeinsam herausgegebene Zeitschrift "Römische Quartalschrift für Christliche Altertumskunde und Kirchengeschichte" samt den Ergänzungsbänden verlegerisch zuständig. Es wurden wichtige neue Initiativen ergriffen, um die Zeitschrift weiter zu verbreiten, vor allem im Bereich der Digitalisierung. Die online-Lesbarkeit wird die Zeitschrift für Autoren und Leser gleichermaßen noch attraktiver machen. In Kürze wird die Zeitschrift auch einen eigenen Internetauftritt haben. Ferner werden die Serviceleistungen für Autoren weiter erhöht. Schon jetzt gibt es für Jungautoren Honorare, weitere Maßnahmen folgen. In sämtlichen Fragen der Strategie und Zukunftsorientierung besteht eine enge Abstimmung zwischen Herder und RIGG. Wir empfehlen: Abonnieren Sie die Römische Quartalschrift!