Joseph Görres auf Kindle

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

Joseph Görres - eine Auswahl aus seinen Schriften

altDieses Buch, herausgegeben von Max Tau und mit einer Einleitung von P. Friedrich Muckermann S.J. (Berlin 1931), kann kostenlos auf Kindle heruntergeladen werden. Man kann sich einen ausgezeichneten Einblick in die – recht gewöhnungsbedürftige – Sprache und in das Denken Joseph Görres‘ verschaffen, der 1776 bis 1848 lebte und 1876 zum Namensgeber der Görres-Gesellschaft wurde. Joseph Görres aus Koblenz war ein erbitterter, journalistisch engagierter Gegner Napoleons und kämpfte für die Freiheit des Rheinlands und die deutsche Freiheit und Einigung.

In diesem politischen Gärungsprozess war er eine machtvolle Stimme des rheinischen Katholizismus (Zeitung „Rheinischer Merkur“), der durch die Französische Revolution 1789 und die Säkularisation 1803 scheinbar vernichtende Schläge hinnehmen musste. Görres stand an der Wiege des deutschen Nationalgedankens des 19. Jahrhunderts im Rheinland. Nach einer Phase jugendlicher Hinwendung zum aufklärerischen Rationalismus, der im revolutionären Frankreich den wahren Fortschritt der Welt zu erblicken hoffte, fand er zu einem romantischen Humanismus und ultramontan-politischen Katholizismus. In Rom erkannte er den Garanten einer übernationalen Zivilisation und Völkerverständigung, nicht zuletzt mit Frankreich. Die Görres-Gesamtedition ist noch nicht abgeschlossen und erscheint im Schöningh-Verlag in Paderborn. Der Auswahlband enthält Schriften aus allen Lebensphasen Görres‘. Darunter „Fall der Religion und ihre Wiedergeburt“, „Athanasius“ und „Die Wallfahrt nach Trier“.