Die Herder-Korrespondenz

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

Die Herder-Korrespondenz (HK) zählt - neben der Römischen Quartalschrift! - zur Erfolgsgeschichte des Herder-Verlags. Die Bibliothek des Campo Santo Teutonico besitzt die HK seit dem ersten Jahrgang 1946/47 vollständig (siehe Foto). Sie gehörte neben der F.A.Z. quasi zur Pflichtlektüre des ehem. Rektors Erwin Gatz. Inzwischen ist sie neben der Druckausgabe auch als App verfügbar. Die Zeitschrift erscheint monatlich und informiert kompetent und aktuell über die Weltkirche, und zwar so, dass nicht das allgemeine Internetgeraune repetiert wird, sondern seriös erarbeitete, herausfordernde Beiträge geboten werden, im jüngsten Heft etwa von Stefan Orth, Benjamin Leven, Volker Resing, Peter Kohlgraf, Martin Rhonheimer, Wolfgang Schonecke, Hans-Ulrich Weidemann, Michael Triegel (Interview), Jan-Heiner Tück und anderen. Sehr lesenswert! Für das RIGG ergibt sich insofern eine engere Verbundenheit mit der HK, als deren Chefredakteur Volker Resing seitens des Verlags für die theologischen Zeitschriften bei Herder verantwortlich ist, also auch für die Römische Quartalschrift.